Wir haben Platz!

Wir sind jetzt schon ein paar Tage am urlauben und wir gehen tagsüber viel wandern, manchmal auch schwimmen. Morgens schlafen wir so lange aus, wie das Kind will und dann schauen wir dem Kind noch dabei zu, wie es einige Runden durchs Bett kullert. Das ist wahnsinnig schön und die gemeinsame Zeit tut uns allen dreien gut.
Dann öffne ich aber doch ab und zu mal die Nachrichten App auf meinem Handy und was da draußen in der Welt Menschen auf der Flucht passiert könnte in keinem krasseren Gegensatz zu meiner Lebensrealität stehen…
Und es tut mir weh… ich kann und will es nicht aushalten, dass es Kinder gibt, die nicht älter als meine Tochter sind und unter grauenhaft, unmenschlichen Bedingungen auf griechischen Inseln ausharren, seit Monaten, viele seit Jahren… dass Eltern sich auf gefährliche Fluchtrouten begeben, um ihren Kindern das Leben zu retten und dann in Auffanglagern an der europäischen Außengrenze stranden…
Und wenn ich Bilder vom brennenden Lager Moria sehe, dann denke ich ganze ehrlich „endlich“ – dann denke ich „Endlich wird dieses Lager jetzt Geschichte sein!“.
Wir müssen jetzt dafür kämpfen, dass es keine neuen Lager gibt! Dass alle Lager an den europäischen Außengrenzen aufgelöst werden. Dass sichere Fluchtwege nach Europa Realität werden. Die Geflüchteten von Moria müssen jetzt eine sichere und menschenwürdige Bleibe in Europa finden! Denn Europa hat Platz und Europa kann das leisten!

Veröffentlicht von ottekaro

Politikerin bei Bündnis 90/Die Grünen, Kandidatin der Grünen Jugend Niedersachsen zur Bundestagswahl 2021

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: